Unser Programm

Liebe Wählerinnen und Wähler,

seit 30 Jahren vertreten die Grünen im Rottenburger Gemeinderat grüne Überzeugungen und Inhalte, engagiert und kreativ. Wir stellen den Umwelt- und Klimaschutz, gute Bildungschancen und gesellschaftliche Teilhabe für alle in den Mittelpunkt und setzen bei wichtigen Entscheidungen auf breite Beteiligungsmöglichkeiten.

Auch in den nächsten 5 Jahren wird es genug Themen geben, die grünes Engagement und ökologischen Sachverstand dringend erforderlich machen:

• Wie geht es mit der Energiewende weiter? Wie kann Energie eingespart werden?
• Wie können wir Mobilität für alle sichern und umweltverträglich gestalten?
• Der hohe Flächenverbrauch und damit der Verlust von wertvollen Lebensräumen muss deutlich    reduziert werden
• Wie sichern wir Qualität in der Kinderbetreuung und in den Schulen?
• Können wir die Jungwählerinnen und Jungwähler gewinnen, sich am kommunalen Leben zu beteiligen?
• Kulturelle Vielfalt soll unsere Stadt weiterhin bunt und lebendig machen
• Wie helfen wir Menschen in sozialen Notlagen?
• Wirtschaftsförderung muss sich auch gemeindeübergreifend ausrichten
• Die Kommune soll in ihrem Handeln vorbildlich ökologisch und fair sein

Welche Positionen wir GRÜNE vertreten, steht in Kurzform hier und ausführlich in unserem Wahlprogramm, das Sie hier nachlesen können.

 

Unsere Schwerpunkte

Gute Bildung in guten Schulen

Kinder und Jugendliche sind auf gute Bildungs- und Zukunftschancen angewiesen. Sie haben ein Recht auf die Entfaltung ihrer individuellen Möglichkeiten. Wir setzen uns für gut ausgestattete Schulen ein. Schulsozialarbeit und Ganztagesbetreuung gehören zum Kern der Aufgaben im Bildungsbereich.

 

Jugendliche wirken mit

Erstmals dürfen Jugendliche ab 16 Jahren wählen. Es ist deshalb wichtig, diese Jugendlichen am kommunalen Leben zu beteiligen. Ihre Anliegen sollen ernst genommen werden und über offene Beteiligungsformate sollen sie Gehör finden. Jugend braucht Treffpunkte jenseits von Schule, Arbeitswelt und organisierter Jugendarbeit, die sie durch weitgehende Selbstverwaltung und Selbst-organisation regeln. Wir wollen nicht, dass Jugendliche aus dem öffentlichen Raum verdrängt werden. Es ist deshalb auch eine Aufgabe von Jugendpolitik, für kommerzfreie Aufenthaltsmöglichkeiten zu sorgen. Gute Jugendsozialarbeit zeigt im öffentlichen Raum Grenzen auf und kann gleichzeitig Türen öffnen, um zusammen mit den Jugendlichen nach Wegen für gemeinsame Aktivitäten zu suchen.

 

Kulturelle Vielfalt ermöglichen und fördern

Für uns ist es eine zentrale kommunale Aufgabe, die kulturelle Infrastruktur mit Museen, Musikschule, Bibliotheken und kulturellen Initiativen, Vereinen und Einrichtungen nachhaltig weiterzuentwickeln. Öffentliche Mittel für Kunst und Kultur sind Investitionen in die Zukunftsfähigkeit unserer Stadt. Ganz besonders kämpfen wir für die neue Stadtbibliothek , die seit 25 Jahren als dringend notwendige Einrichtung in unseren Wahlprogrammen gefordert wurde. Sie muss jetzt kommen!

Bauen und Wohnen

Bei der Planung von Wohn- und Gewerbeflächen setzen wir auf Innenentwicklung. Durch das Nutzen von Baulücken und die Sanierung alter Häuser lässt sich der Flächenverbrauch minimieren. Das neu aufgelegte Programm „Kaufen – Sanieren – Gestalten“ bietet dazu Anreize. Besonders wichtig sind innerörtlich gut erreichbare Einkaufsmöglichkeiten. Deshalb unterstützen wir vorbildhafte Projekte wie den Hailfinger Dorfladen.

Mit Hilfe der Bauleitplanung müssen wir dazu beitragen, dass geeigneter Wohnraum für jedes Einkommen und alle Bedürfnisse entsteht: barrierefrei, familien- und seniorengerecht. Damit Sozialwohnungen gebaut werden können, wollen wir die Möglichkeiten des neuen Landeswohnraumförderprogramms für mehr sozial gebundene Mietwohnungen nutzen. Für Angebote zum selbstbestimmten und gemeinschaftlichen Wohnen im Alter mit bedarfsgerechten Betreuungsformen werden wir uns einsetzen.

 

Regenerative Energien

Die Energiewende ist in vollem Gange. Stadtwerke, Bürgergenossenschaften, Energieagenturen und lokale Initiativen haben die Energiewende zu ihrer Sache gemacht, dieses lokale Engagement wollen wir nach Kräften unterstützen. Wir brauchen zudem ein Angebot an Service und Beratung um Energie zu sparen und schrittweise auf regenerative Energien umstellen zu können. Die Ziele der Energiewende und des Klimaschutzes sind nur gemeinsam mit der Bevölkerung und mit Unterstützung durch Bund, Land, Region und Wirtschaft zu erreichen.

 

Biologische Vielfalt erhalten

Auch in Siedlungsgebieten lassen sich Lebensräume für Tiere und Pflanzen fördern – etwa über naturverträgliche Grünflächenpflege oder das Anlegen insektenfreundlicher Blumenstreifen. Eingriffe in Natur und Landschaft müssen sinnvoll und verbindlich ausgeglichen und der Erfolg von Ausgleichsmaßnahmen muss überprüft werden.

 

Hier muss jeder zum Zug kommen

Wir treten für eine kommunale Verkehrspolitik ein, die gute Lösungen für die vielfältigen Mobilitätsbedürfnisse bietet. Wir wollen krank machenden Lärm und Luftschadstoffe verringern und für mehr Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer sorgen. Stadtplanung und Verkehrspolitik müssen zusammen gedacht werden, damit Ziele des Alltags zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreicht werden können. Im Nahbereich ist das Fahrrad vielfach das am besten geeignete Verkehrsmittel und deshalb muss der Radverkehr gestärkt werden, z.B. durch Fahrradschutzstreifen, gute Ausschilderung von Radrouten und ausreichend Fahrrad-Abstellanlagen. Den öffentlichen Personennahverkehr wollen wir für möglichst viele Menschen gerade auch in den Teilorten zu einer Alternative zum Auto ausbauen. Er muss auch abends, samstags und sonntags funktionieren und gut vertaktet sein.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld